Zum Hauptinhalt springen

Modulare Logistik – Flexible Lösungen nach dem Baukastenprinzip

Sehr geehrte Damen,
sehr geehrte Herren,
die aktuelle Situation schien bis vor kurzem ein unrealistisches Szenario und führt zugleich den Entscheidungsträgern in der Logistikbranche vor Augen, warum zukünftige Logistiklösungen flexibel und anpassungsfähig konzipiert und auch realisiert werden sollten. Im Hinblick auf derartige Ausnahmesituationen sowie auf reguläre Marktveränderungen bietet die modulare Logistik entscheidende Vorteile. Bereits heute prägen dynamisches Marktverhalten und steigende Kundenanforderungen die Logistikbranche, in der sich die Akteure mit zunehmend komplexeren Herausforderungen konfrontiert sehen. 
Modulare Logistiklösungen zielen darauf ab, den genannten Herausforderungen nachhaltig zu begegnen. Unabhängig vom Anwendungsfall wird beim Modularisierungsansatz ein Gesamtsystem in einzelne Subsysteme - den Modulen - gegliedert. Ziel der Modularisierung ist die Reduzierung der Komplexität des Gesamtsystems, um eine bessere Beherrschbarkeit der Logistiksysteme zu erreichen.
Wir laden Sie herzlich ein, beim diesjährigen Forum Transportlogistik mehr über das spannende und zukunftsträchtige Thema der modularen Logistik zu erfahren und mit Experten in Austausch zu treten. Treffen Sie Fachleute aus Industrie, Dienstleistung, Handel sowie Wissenschaft und erörtern Sie konkrete Anforderungen Ihres Bereichs beim:

Forum Transportlogistik 
„Modulare Logistik – Flexible Lösungen nach dem Baukastenprinzip“
am 07. Oktober 2020, von 9:30 bis 15:00 Uhr
Rudolf-Chaudoire-Pavillon 
der TU Dortmund (Campus Süd)

Folgendes Programm erwartet Sie:

Begrüßung und Einführung in das Tagungsthema
Prof. Dr.-Ing Uwe Clausen, Institutsleiter 
Institut für Transportlogistik ITL und Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Modulare Produktion in der Chemie – Ein Blick über den Tellerrand
Michael Nelißen, Senior Engineer
Merck KGaA

QTainer - Automatisierung out of the box
Dr. Jörg Weber, Senior Consultant, 
Swisslog GmbH, Logistics Automation


Konzepte und Herausforderungen zur Modularisierung von Logistiknetzwerken
Marcel Huschebeck, Abteilungsleiter Logistics Research Innovation
PTV GROUP


Best Practice - Flexible Lösungen nach dem Baukastenprinzip
Ingo Lübs, Managing Director
RYTLE GmbH
    

BAULOC -Das modulare C-Teile-Management für die Baustelle
Florian Hirnsberger, Leiter Baustellen-Logistiksysteme
Adolf Würth GmbH & Co. KG


Detaillierte Vortragsinformationen finden Sie auf unserer Webseite unter folgendem Link:
http://www.itl.tu-dortmund.de/cms/de/home/forum-transportlogistik-2020/
Im Hinblick auf das aktuelle Infektionsrisiko treffen wir selbstverständlich alle erforderlichen Maßnahmen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein persönlich vorbeizuschauen, bieten wir auch eine Live-Übertragung an. Unabhängig von der Form der Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung über folgenden Link erforderlich:
http://www.itl.tu-dortmund.de/cms/de/home/forum-transportlogistik-2020/anmeldung/index.php
Für weitere Informationen und Fragen steht Ihnen Herr Kirberg (Telefon: 0231 755-7328, E-Mail: forum.transportlogistik_2020@itl.tu-dortmund.de) gerne zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, Sie und weitere Interessenten beim Forum Transportlogistik begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen           &       Dr.-Ing. Sven Langkau
(Institutsleiter)                                        (Oberingenieur)

___
Technische Universität Dortmund
Fakultät Maschinenbau / Institut für Transportlogistik
Leonhard-Euler-Str. 2
D-44227 Dortmund
Tel.: +49 231 755-6337
Fax: +49 231 755-6338
langkau@itl.tu-dortmund.de
www.itl.tu-dortmund.de

 
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo oder besuchen Sie unsere Website: http://www.itl.tu-dortmund.de/cms/de/home/forum-transportlogistik-2020


Wichtiger Hinweis: Die Information in dieser E-Mail ist vertraulich. Sie ist ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Sollten Sie nicht der für diese E-Mail bestimmte Adressat sein, unterrichten Sie bitte den Absender und vernichten Sie diese Mail. Vielen Dank.
Unbeschadet der Korrespondenz per E-Mail, sind unsere Erklärungen ausschließlich final rechtsverbindlich, wenn sie in herkömmlicher Schriftform (mit eigenhändiger Unterschrift) oder durch Übermittlung eines solchen Schriftstücks per Telefax erfolgen.

Programmflyer

Standort